Athalon - Board / Athalon / Neuigkeiten / Öffentliche Rügungen und Bekanntmachungen Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)
Neue Beiträge ansehen | Heutige Beiträge ansehen

Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Öffentliche Rügungen und Bekanntmachungen
Verfasser Nachricht
Kraut Offline
ORIGINAL©
*****

Beiträge: 677
Registriert seit: Oct 2012
Minecraft: Blaukraut
Bekannt als: Spielleitung
Beitrag #1
Exclamation Öffentliche Rügungen und Bekanntmachungen
{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}

Öffentliche Rügungen und Bekanntmachungen
seit dem 21. August 2016
{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


In diesem Thread wird die Spielerschaft über schwerere Regelbrüche von Spielern informiert. Dies dient einzig und allein dem Zweck, zukünftige Regelbrüche in diesem Bereich durch vorherige Darlegung von Negativbeispielen zu verhindern.
Weiterhin sollen mit der öffentlichen Rügung Unwahrheiten über Strafen in Zukunft ausgeschlossen werden. Da vorher das meiste hinter verschlossenem Vorhang geschah, nutzten dies einige Spieler um Unwahrheiten über die Entscheidung, das Strafmaß oder ihre eigene Tat zu verbreiten, was zu Unmut in der Community führte.

Öffentlich gerügt werden jene, die einen gravierenden oder gehäuften Regelbruch begangen haben.

Die Spielleitung möchte hier noch einmal deutlich machen, dass wir niemanden ein Bein stellen wollen oder abwertend behandeln, nur weil er in diesem Thread aufgeführt ist, was ebenso von den Spielern erwartet wird.
Weswegen auch die Namen der Betroffenen nach 2 Monaten unkenntlich gemacht werden.


{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


Spieler |||||

Regelverstöße:
§8.1 - Wegen Minimal-RP, Emoteregelbruch, Anschwärzen
§9.1 - Unangebrachtes OOC, IT-Angelegenheiten OOC ausgelagert
§17 Wiederholt - Metagaming; Charakter verhält sich plötzlich ganz anders als zuvor aufgrund von OT-Wissen

Situationsbeschreibung:
Als bei einer Hausdurchsuchung die Inhalte einer versteckten Truhe von einem Mitglied der Garnison konfisziert wurden und das durchsuchende Gardemitglied diese abbaute, fielen ein paar Items auf den Boden, die OOC für die Anwesenden sichtbar wurden, jedoch nicht IC. Kurz darauf verhielt sich der Charakter unangebracht und setzte alles daran, diese Kiste nach Möglichkeit zu behalten, da ihm der Inhalt wohl sehr zusagte, obwohl der Charakter nichts davon wusste. Einige OOC-Aufforderungen und Pöbeleien gegenüber dem Durchsuchenden folgten.
Dieses Verhalten wird von der Spielleitung nicht toleriert.

Strafmaß:
Einstimmig von der Spielleitung festgelegt:
Öffentliche Rügung und temporärer Bann vom 21.08 bis einschließlich 28.08.2016 (Eine Woche) auf dem Minecraft-Server

{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


Spieler ||||||

Regelverstöße:
§8.1 - Wegen Minimal-RP, Emoteregelbruch, Anschwärzen
§9.1 - Unangebrachtes OOC, IT-Angelegenheiten OOC ausgelagert
§17 - Metagaming; Charakter verhält sich plötzlich ganz anders als zuvor aufgrund von OT-Wissen

Situationsbeschreibung:
Als bei einer Hausdurchsuchung die Inhalte einer versteckten Truhe von einem Mitglied der Garnison konfisziert wurden und das durchsuchende Gardemitglied diese abbaute, fielen ein paar Items auf den Boden, die OOC für die Anwesenden sichtbar wurden, jedoch nicht IC. Kurz darauf verhielt sich der Charakter unangebracht und setzte alles daran, diese Kiste nach Möglichkeit zu behalten, da ihm der Inhalt wohl ebenso sehr zusagte, obwohl der Charakter nichts davon wusste. Einige OOC-Aufforderungen und Pöbeleien gegenüber dem Durchsuchenden folgten.
Dieses Verhalten wird von der Spielleitung nicht toleriert.

Strafmaß:
Einstimmig von der Spielleitung festgelegt:
Öffentliche Rügung

Anmerkung: Im neuen Regel- und Strafsystem werden Wiederholungstäter stärker bestraft als Erstvergehen.

{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


im Namen der Spielleitung,
Blaukraut

[Bild: lhrblrS.gif]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.01.2017 17:46 von Kraut.)
21.08.2016 20:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Kraut Offline
ORIGINAL©
*****

Beiträge: 677
Registriert seit: Oct 2012
Minecraft: Blaukraut
Bekannt als: Spielleitung
Beitrag #2
RE: Öffentliche Rügungen
{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


Spieler |||||||

Regelverstöße:
§17 - Metagaming; Minimales RP, Handlungen ohne IC-Absprache
§18 - Powergaming; Ausspielen von NPC's, Poweremotes, Einbruch ohne Moderation

Situationsbeschreibung:
||||||| hat sich mit ||||||||| vor der Garnison bei der Statue getroffen. Nach minimalstem RP brachen beide in die Garnison auf. Bereits ab hier hätte einer der beiden von Wache Edmund entdeckt werden müssen, als sie in Richtung Sprengstoffturm abbogen. Durch das fälschliche Ausnutzen/die Weitergabe eines charaktergebundenen RPG-Items konnten die beiden dann "Ungesehen" in die Garnison eindringen, den Rüstwart mit einem einzelnen Poweremote ablenken und sich dadurch Zutritt zur Waffenkammer verschaffen, aus der ein paar Items entwendet wurden. Nach dem Austreten aus der Garnison auf die selbe ausnutzerische Weise wurde ein ähnliches Poweremote auch beim Knecht am Feuer ausgespielt.

Da der Einbruch ohne Moderation stattfand und NPCs eigenwillig ausgespielt wurden, besteht hier eine eindeutiges Vergehen gegen geltende Serverregeln!

Strafmaß:
Einstimmig von der Spielleitung festgelegt:
Öffentliche Rügung
Entzug des Sondercharakters |||||||

{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


Spieler |||||||||

Regelverstöße:
§17 - Metagaming; Minimales RP, Handlungen ohne IC-Absprache
§18 - Powergaming; Ausnutzen Personengebundener RPG-Items als IC-Legitimation, Einbruch ohne Moderation

Situationsbeschreibung:
||||||| hat sich mit ||||||||| vor der Garnison bei der Statue getroffen. Nach minimalstem RP brachen beide in die Garnison auf. Bereits ab hier hätte einer der beiden von Wache Edmund entdeckt werden müssen, als sie in Richtung Sprengstoffturm abbogen. Durch das fälschliche Ausnutzen/die Weitergabe eines charaktergebundenen RPG-Items konnten die beiden dann "Ungesehen" in die Garnison eindringen, den Rüstwart mit einem einzelnen Poweremote ablenken und sich dadurch Zutritt zur Waffenkammer verschaffen, aus der ein paar Items entwendet wurden. ||||||||| konnte die Garnison durch das Ausnutzen des Item-Effekts auch ohne Probleme wieder verlassen.

Da der Einbruch ohne Moderation stattfand und NPCs eigenwillig ausgespielt wurden, besteht hier ein eindeutiges Vergehen gegen geltende Serverregeln!

Strafmaß:
Einstimmig von der Spielleitung festgelegt:
Öffentliche Rügung

{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


Eine Anmerkung der Spielleitung:
Das Ausspielen von NPCS ist und bleibt lediglich der Spielleitung vorbehalten!

{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}



im Namen der Spielleitung,
Blaukraut

[Bild: lhrblrS.gif]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.11.2016 22:31 von Thonar.)
20.09.2016 21:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thonar Offline
My sun, it's setting...
*****

Beiträge: 6.650
Registriert seit: Mar 2012
Minecraft: ThonarTheThunder
Bekannt als: Spielleiter
Beitrag #3
RE: Öffentliche Rügungen
{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


Spieler ||||||| und |||||||

Regelverstöße, beide:
§8 - Griefplay; Angriff (Vorwürfe, Einreden eines Schlechten Gewissens, zuschieben von Schuld) auf einen Spieler OT im TeamSpeak aufgrund von Vorkommnissen im Rollenspiel

Situationsbeschreibung:
Nach einer bestimmten Situation im Rollenspiel wurde der Neuling ||||||| von ||||||| und ||||||| im TeamSpeak auf das eben Geschehene angesprochen. Das Verhalten von ||||||| und ||||||| war insofern inakzeptabel, da beide ||||||| OT für das Geschehen im Rollenspiel verantwortlich machten, ihm ein schlechtes Gewissen einreden wollten und ihm die Schuld für ihre eigenen Konsequenzen im RP zusprachen. Dies löste bei ||||||| ein starkes Gefühl des Unwohlseins aus, weshalb er richtig handelte und sich direkt an die Spielleitung wandte.

Da ||||||| und ||||||| schon seit längerer Zeit aufgrund bestimmter Auffälligkeiten unter Beobachtung stehen, und das von ||||||| geschilderte Verhalten mit den Beobachtungen der Spielleitung übereinstimmt, entschließt sich die SL dazu, ohne weiteres zögern zur Tat zu schreiten und diesen Beitrag zu verfassen.

||||||| und ||||||| werden nicht weiter zu den Vorkommnissen befragt und stehen nach ihrem (von der SL eindeutig nachweisbaren) Fehlverhalten auch nicht im Stande, gegen das folgende verhängte Strafmaß aufzugebehren, oder ihre Taten anderwertig zu rechtfertigen.

Strafmaß:
Von Projektleiter Thonar höchstpersönlich festgelegt:
Öffentliche Rügung
Temporärer Ausschluss von der Whitelist bis zum 09.01.2017
Temporärer Ausschluss vom TeamSpeak bis zum 09.01.2017


Anmerkung:
Der Ausschluss erfolgt, da die gesamte SL nach endlosen Eskapaden keine Geduld mehr für dieses kindische Verhalten aufbringen möchte. Wer OT nicht von IT trennen kann, und damit den anderen Spielern ein negatives Gefühl verschafft, der hat auf dem Server nichts verloren.
Ich kann nur hoffen, dass die betroffenen Personen während dieser Auszeit in sich gehen, über ihr unangebrachtes Verhalten reflektieren und anschließend Mäßigung zeigen.

{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}



im Namen der Spielleitung,
Thonar

 
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.03.2017 17:52 von Kraut.)
01.01.2017 21:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Kraut Offline
ORIGINAL©
*****

Beiträge: 677
Registriert seit: Oct 2012
Minecraft: Blaukraut
Bekannt als: Spielleitung
Beitrag #4
RE: Öffentliche Rügungen und Bekanntmachungen
{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


Spieler |||||||

Regelverstöße:
§0 - Spielleitung; Nicht Lehrfähig, Respektlosigkeit
§13 - Konsequenzen im Rollenspiel; Uneinsichtigkeit, Geflame
§16 - Größere Veränderungen in der Spielwelt; Griefing
§18 - Powergaming; Einbruch ohne Moderation, Veruntreuung von Szeneriematerial

Die Spielleitung hat sich nach einer langen Leidensgeschichte dazu entschieden im Falle ||||||| zu härteren Konsequenzen zu greifen. Der Spieler war wiederholt nicht in der Lage seine Gefühlswelt OOC von IC zu trennen und entsprechende, rollenspieltechnisch begründete, Konsequenzen hinzunehmen. Dies führte bereits in vorangehenden Fällen zu einer Verhärtung von zunächst noch recht harmlosen Situationen. Leider scheint der Spieler in dieser Hinsicht nicht belehrbar, was auch der aktuelle Anlass zeigt.

Situationsbeschreibung:
Die folgende Beschreibung ist auf das für das Verständnis nötigste gekürzt.
Der Charakter des Spielers wurde letzte Nacht im Zuge einer Hausdurchsuchung wegen Rauschmittelbesitzes aus seiner Wohnung geworfen. Hierbei waren offensichtlich IC-technische Motivationen des durchsuchenden Charakters (Rodrik) ausschlaggebend dafür, dass diese überhaupt erst angesetzt wurde. Dem Charakter wurde die Möglichkeit gegeben noch Besitztümer aus seiner Wohnung zu holen, ehe diese versiegelt wurde.

Am darauffolgenden Tag (16.01.17) griefte sich ||||||| um 11:10 Uhr über ein Fenster in die Wohnung und entnahm noch einige Gegenstände (Alkohol) und verschloss daraufhin das Fenster wieder mit den Zaunstücken, als wäre nichts passiert. Als würde das nicht auffallen...

Zudem kam die berechtigte Frage auf, woher die Einrichtung innerhalb der Wohnung herkam. Ein Teil stammte zwar aus einer vorhergehenden Wohnung, ein anderer jedoch vom Sperrmüll der bereits seit einigen Monaten vor der Stadt liegt. Sperrmüll ist keine hochwertige Einrichtung...

Der Spieler dichtete dem Charakter Fähigkeiten an, die im Charakterbogen zudem nicht explizit genannt waren. Zum Beispiel das Wissen über die örtliche Flora auf Neu-Corethon im Bereich Pilze. Wer würde in echt in den Wald gehen, irgendwelche Pilze pflücken und die dann rauchen? Das erscheint sehr unglaubwürdig.

In einem anschließenden Teamspeak-Gespräch mit Blaukraut hat ||||||| hauptsächlich Vorwürfe über die RP-Situation geäußert und versucht sich rauszureden. Auf weitere Erläuterungen verzichtete der Spieler via Disconnect vom Teamspeak.

Strafmaß:
Einstimmig von der Spielleitung festgelegt:
Temporärer Ausschluss von TS3 und Server bis 01.04.2017

Nach Ablauf der Frist kann der Spieler wie gewohnt seinen Charakter weiterspielen, sofern gewollt. Eine erneute Bewerbung ist nicht notwendig.

Wir hoffen, dass ||||||| sich bis dahin bessert und wieder vernünftig am Spielgeschehen teilnehmen kann.

Zitat:Nachtrag:
Nach einem Gespräch mit der Spielleitung wurde der Bann vom Teamspeak aufgehoben und die Serversperre bis zum 01.02.2017 zurückgesetzt.
Der Spieler ||||||| behauptet, dass er sein Fehlverhalten mittlerweile unter Kontrolle hat. Sollte der Spieler erneut auf ähnliche Art auffallen, wird ein permanenter Ausschluss erfolgen.

{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


Eine Anmerkung der Spielleitung:
Klärt Situationen entweder im Rollenspiel oder sprecht euch vorher mit einem Moderator ab, bevor ihr Serverregeln übergeht. Dafür gibt es keine nachvollziehbare Erklärung.

{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}



im Namen der Spielleitung,
Blaukraut

[Bild: lhrblrS.gif]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.04.2017 20:49 von Thonar.)
16.01.2017 18:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thonar Offline
My sun, it's setting...
*****

Beiträge: 6.650
Registriert seit: Mar 2012
Minecraft: ThonarTheThunder
Bekannt als: Spielleiter
Beitrag #5
RE: Öffentliche Rügungen und Bekanntmachungen
{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


Spieler |||||||

Regelverstöße:
§11 - Authentizität und glaubwürdiges Spiel; RP-Flucht"
§16 - Größere Veränderungen in der Spielwelt; Griefing
§18 - Powergaming; Einbruch ohne Moderation, OC-Diebstahl, Minecraft-Vanilla-Crafting (Nahrung, Werkzeuge)

Situationsbeschreibung:
Das kleine Griefing-Abenteuer von ||||||| begann erstmals am 16.12.2016, als er sich in die Heilstube der Priorei griefte und sie durchwühlte. Von diesem Tag an wiederholte er dieses Vorgehen nahezu täglich, zu Zeitpunkten, an denen wenige bis keine Spieler online waren: Er zerschlug meist das Holz (Bretter, Stämme), in selteneren Fällen auch Steinwände, und begab sich in das Gebäude. Dort durchsuchte er jede Kiste, und griefte sich wenn nötig in weitere Räume. Er las alle Bücher, und lies teilweise auch kleinere Objekte mitgehen, deren Verlust niemandem auffallen würde. Mittlerweile füllt der Log nahezu 80 Seiten - jede voll mit Griefing eines anderen Gebäudes. Seinen letzten Besuch stattete er am 22.01.2017 der Vogtei ab. Seitdem erschien er auch nicht mehr im Rollenspiel.

Die Spielleitung entschuldigt sich an dieser Stelle, da tatsächlich jedes Gebäude eines jeden Spielers mindestens einmal gegrieft wurde. Die Spielleitung bittet zudem darum, darauf zu achten, ob gewisse Gegenstände fehlen. Leider ist es der Spielleitung aufgrund der enormen Anzahl an durchsuchter Kisten nicht möglich, alle diese Diebstähle festzustellen. Solltet ein Verdacht existieren, so gebt bitte Bescheid, und die Spielleitung überprüft gezielt die einzelnen Kisten.

Als bewiesen gilt, dass ||||||| zudem knapp 4 Stacks Weizen vom Sperlingshof klaute und sich mit einer selbstgebauten Crafting-Bench an Ort und Stelle mehrere Brote herstellte. Es besteht der Verdacht darauf, dass er sich weitere Items wie Steinwerkzeuge auf diese Weise gecraftet hat, um damit in Gebäude einzubrechen.

||||||| beging an seinem letzten Tag der Anwesenheit zudem RP-Flucht, als er sich einfach während eines Gespräches in der Taverne ausloggte und seitdem nicht wieder kam.

Strafmaß:
Vom Projektleiter höchstpersönlich festgelegt
Permanenter Ausschluss von TS3, Forum und Whitelist

Ich bin tatsächlich entsetzt. So ein umfangreiches, konsequentes, dreistes aber gleichzeitig subtiles Griefing ist mir noch nie untergekommen. Der Täter wusste genau, was er tat, und wird daher mit der vollen Härte bestraft. Immerhin ist es tröstend, dass er das erworbene Meta-Wissen nach seinem Bann nicht mehr verwenden kann.
~Thonar

{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}

 
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.04.2017 20:50 von Thonar.)
25.01.2017 14:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thonar Offline
My sun, it's setting...
*****

Beiträge: 6.650
Registriert seit: Mar 2012
Minecraft: ThonarTheThunder
Bekannt als: Spielleiter
Beitrag #6
RE: Öffentliche Rügungen und Bekanntmachungen
{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


Spieler |||||||

Regelverstöße:
§0 - Spielleitung; Nicht Lehrfähig, erneute Regelverstöße nach Entbannung

Der Spieler ||||||| wurde von der Spielleitung eigentlich bis zum 01.04.2017 gebannt. ||||||| suchte anschließend das Gespräch mit der SL und beteuerte, dass er sich auf jeden Fall bessern würde. Überzeug davon, hob die Spielleitung den Bann auf. ||||||| wurde nach einem langen und ausführlichem Gespräch mit Blaukraut und Rene345 zudem informiert, dass jeder weitere Regelverstoß unumgänglich zu einem permanenten Bann führt.

Situationsbeschreibung:
||||||| hat unreife Kartoffeln von den Feldern geerntet und sie in der Esse der Schmiede gebraten. Allgemein hat er die Esse immer wieder dazu missbraucht, alle möglichen Items, ob Fisch, Lehm oder Pilze, dort zu braten. Nachdem er die Kartoffeln geerntet hat, hat er sie einfach wieder nachgepflanzt. Er spielte zudem mehrere Dinge, wie Reisen in den Norden oder Handwerk, ohne Moderator aus.

Die Spielleitung kann nach der weiteren Chance, die ihm gegeben wurde, keine Besserung erkennen. Obwohl der Bann des besagten Spielers frühzeitig aufgehoben wurde, wurde das Vertrauen der SL nur erneut mit Füßen getreten.

Strafmaß:
Mehrstimmig von der Spielleitung festgelegt:
Ausschluss von TS3, Forum und Whitelist bis 10.09.17

{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


im Namen der Spielleitung,
Thonar

 
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.09.2017 21:12 von Kraut.)
10.02.2017 18:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Kraut Offline
ORIGINAL©
*****

Beiträge: 677
Registriert seit: Oct 2012
Minecraft: Blaukraut
Bekannt als: Spielleitung
Beitrag #7
RE: Öffentliche Rügungen und Bekanntmachungen
{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


Spieler |||||||||

Regelverstöße:
§0 - Spielleitung; Nicht Lehrfähig
§17 - Metagaming

Der Spieler ||||||||| ist bereits in der Vergangenheit mehrfach negativ aufgefallen.
Ihm wurden bereits des öfteren der Verdacht des Metagamings nachgesagt, was jedoch nicht anhand klarer Beispiele bewiesen werden konnte.

Situationsbeschreibung:
In einem Teamspeakgespräch am 03.04.17 hat der Spieler ||||||||| gegenüber dem Spielleiter Blaukraut gestanden, dass er in der Vergangenheit mehrfach Metagaming angewandt hat um sich im RP Vorteile zu erschleichen:
Er brachte darüber hinaus seinen Unmut über das Rollenspiel an sich zum Ausdruck und empfand Metagaming wohl als Notwendigkeit für den Erfolg seiner Charaktere.
Unter den zahlreichen genannten Beispielen war u.a. dass er sich eine Weltenkopie von der Athalon-Karte gespeichert hat, um so (damals Minenarbeiter) schneller Erzadern aufspüren zu können und möglichst viel Material für Stützen im RP sowie Zeit zu sparen.

Zitat von |||||||||: "Mein ganzes RP bestand im Prinzip aus Metagaming"
Leider stellte sich heraus, dass dies nicht spaßhaft gemeint war.

Da wir auf dem Server ein solches Verhalten nicht dulden und der Spieler keine Einsicht oder Reue zeigt, wird folgendes Strafmaß verhängt:

Strafmaß:
Von der Spielleitung festgelegt:
Permanenter Ausschluss vom Rollenspielserver

{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


im Namen der Spielleitung,
Kraut
#GebtMetaKeineChance

[Bild: lhrblrS.gif]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.09.2017 04:13 von Kraut.)
04.04.2017 21:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thonar Offline
My sun, it's setting...
*****

Beiträge: 6.650
Registriert seit: Mar 2012
Minecraft: ThonarTheThunder
Bekannt als: Spielleiter
Beitrag #8
RE: Öffentliche Rügungen und Bekanntmachungen
{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


Spieler |||||||||

Regelverstöße:
§5 - Mobbing und Beleidigungen
§19 - End-Game-Rage

Situationsbeschreibung:
Persönliche Beleidigungen von ||||||||| gegenüber Spielern in der Whatsapp-Konfi (Schleimscheißer, Mistkind, Snitch, Arschkriecher, Heul doch...), nachdem ein Gespräch zeitnah eskalierte.

Beeindruckt von der anschließenden Solidarität der Community verließ ||||||||| eigenständig die Whatsapp-Konfi.

Strafmaß:
Permanente Urlaubsverlängerung bewilligt.

[Bild: WDE-2013-karibik-BB.jpg?v=ihigs4fq&i=i10]

{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


~Thonar

 
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.06.2017 09:14 von Thonar.)
18.04.2017 20:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thonar Offline
My sun, it's setting...
*****

Beiträge: 6.650
Registriert seit: Mar 2012
Minecraft: ThonarTheThunder
Bekannt als: Spielleiter
Beitrag #9
RE: Öffentliche Rügungen und Bekanntmachungen
{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


Spieler |||||||||

Regelverstöße:
§0 - Spielleitung

Situationsbeschreibung:
Der Spieler ||||||||| begab sich kürzlich in den TS eines anderen Rollenspielservers. Dort gab er an, "offzizieller Vertreter" Athalons zu sein, um anschließend die Community und Spielleitung des Servers zu verhöhnen, zu beleidigen und auch zu bedrohen.

Das Projekt Athalon distanziert sich ausdrücklich von dem Verhalten des Spielers ||||||||| und verurteilt seine Aussagen auf das schärfste. Athalon sieht keinen Grund darin, andere Serverprojekte schlecht zu machen, und zeigt kein Verständnis dafür wenn soetwas noch einmal passieren sollte.

Strafmaß:
Zeitlich unbegrenzter Ausschluss von TS und Server.
||||||||| erhält die Möglichkeit, einen öffentlichen Post im Athalon-Forum zu erstellen und zu seinem Verhalten Stellung zu nehmen. Sofern er ehrliche Einsicht und Reue zeigt, und sich zudem bei der Spielleitung des anderen Serverprojektes entschuldigt, wird der Bann beginnend ab diesem Zeitpunkt auf 4 Wochen verkürzt.

{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


~Thonar

 
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.08.2017 22:29 von SaeKato.)
24.06.2017 09:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Kraut Offline
ORIGINAL©
*****

Beiträge: 677
Registriert seit: Oct 2012
Minecraft: Blaukraut
Bekannt als: Spielleitung
Beitrag #10
RE: Öffentliche Rügungen und Bekanntmachungen
{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


Spieler --------

Regelverstöße:
§0 - Spielleitung; Nicht Lehrfähig
§16 - Größere Veränderungen in der Spielwelt; Griefing
§18 - Powergaming; Einbruch ohne Moderation; Ignoranz von NPC's


Situationsbeschreibung:
Die folgende Beschreibung ist auf das für das Verständnis nötigste gekürzt.
Der Spieler ------- griefte sich in der Nacht vom 18. auf den 19. August in das Haus des Gouverneurs (mit einer Spitzhacke) und kopierte darin zwei für seinen Charakter relevanten Bücher ab.
Zusätzlich ging ------- mehrfach in das Hafenlager, um sich dort mehrere Gegenstände (Holz, Werkzeug...) ohne Moderation anzueignen. Er verfügte zwar zu dem Zeitpunkt über einen Schlüssel, jedoch stand auch direkt vor dem Hafenlager eine NPC-Wache mit direkter Sicht auf die benutzten Eingänge.
Abseits dessen fiel der Spieler des öfteren durch seine OT-Erkundungstouren und leichtes Griefing auf.

Strafmaß:
Einstimmig von der Spielleitung festgelegt:
Temporärer Ausschluss vom Rollenspielserver bis einschließlich 26.08.2017
Aberkennung des Charaktervorteils "Fotografisches Gedächtnis"

Des weiteren werden alle unrechtmäßig entwendeten Gegenstände und die daraus resultierenden Produkte zurückgesetzt.
Neben den OT-Strafen hat die Spielleitung zudem beschlossen, dass sein Charakter beim Eindringen in das Hafenlager von der NPC-Wache erwischt wurde und für die Dauer des Serverbanns eingesperrt wird.
Was anschließend mit dem Charakter geschieht, ist Gegenstand des Rollenspiels.


Wir hoffen, dass ------ aus seinen Fehlern lernt und sich zum Besseren wandelt.


{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}



im Namen der Spielleitung,
Kraut
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.01.2018 21:02 von Kraut.)
19.08.2017 20:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Kraut Offline
ORIGINAL©
*****

Beiträge: 677
Registriert seit: Oct 2012
Minecraft: Blaukraut
Bekannt als: Spielleitung
Beitrag #11
RE: Öffentliche Rügungen und Bekanntmachungen
{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}


Spieler Gimli

Regelverstöße:
§0 - Spielleitung; Nicht Lehrfähig
§18 - Powergaming; Einbruch ohne Moderation;
§6.1 - Allgemeine Netiquette auf dem Teamspeak


Situationsbeschreibung:
Der Spieler Gimli fiel in den vergangenen Wochen und besonders in den letzten Tagen durch falsches Verhalten auf.
Dieses äußerte sich dadurch, dass er ohne Moderation in Räume und Häuser eindrang, zu denen sein Charakter keinen Zugang hatte. Dabei spielte er zwar eine Art Einbruch aus, jedoch ohne Kenntnis und Beisein der Spielleitung.

Weiterhin verärgerte Gimli einige der Spieler im Teamspeak auf eine aufbrausende Art.
Da es sich dabei um keinen Einzelfall handelt, wirkt sich dies weiter negativ auf das Strafmaß aus.


Strafmaß:
Einstimmig von der Spielleitung festgelegt:
Temporärer Ausschluss vom Spielgeschehen bis einschließlich 23.01.2018


Da Gimli bereits von sich aus bereit dazu war, die entwendeten Gegenstände zurück zu geben und für sein Verhalten Reue zeigt, hoffen wir dass Gimli mit dieser Maßnahme endgültig versteht, dass ein solches Verhalten nicht geduldet ist.
Sollte er in Zukunft ähnliches Verhalten zeigen, hat er mit harten Strafen zu rechnen.



Die Spielleitung weist an dieser Stelle nochmals darauf hin, dass ein angemessener Ton und die allgemeine Netiquette Grundvoraussetzung für die Nutzung des Teamspeak Servers sind.
Wir behalten uns vor, bei wiederholenden Verstößen Spieler auch über längere Zeiträume dort zu sperren.


{]-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[}



im Namen der Spielleitung,
Kraut

[Bild: lhrblrS.gif]
09.01.2018 21:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste