Create an account


✔ [Hauptplot] - Kampf der Kolonien

#11
[Bild: r0cnSJm.png]
Die fünfte Eroberung um Insel Corethon gilt als abgeschlossen!
Ab dem heutigen Tage an, hisst dort die Flagge der...


Kaiserlichen Monarchie Tasperin
[Bild: htdU44b.gif]
Zitieren

#12

[Bild: CadP3Dc.png]

Ein friedliches Ende

Mit der letzten Eroberung scheint die territoriale Klärung um die Westwind-Inseln zu einem offiziellen Ende zwischen der Kaiserlichen Monarchie Tasperin und dem Heiligen Königreich Sorridia gekommen. Die nachträgliche Auswertung zeigt, dass Sorridia es geschafft hat, den Großteil der Wettkämpfe über die Oberhand zu behalten und mehr Inseln unter ihrer Flagge zu hissen. Tasperin vermag zwar damit nur den kleineren Teil vom Kuchen abbekommen zu haben, alleine die Zukunft und ihr Engagement wird jedoch zeigen, ob sie aus ihrem Anteil auf lange Sicht einen größeren Nutzen ziehen können. Auch wenn beide Seiten sich sicherlich noch mehr Einflusszuwachs in den Kolonien gewünscht hätten, geben sie sich mit dem Endresultat beidseitig zufrieden. Obwohl es manchmal wirklich kurz vor Zwölf war, ist das Konfliktpotenzial zu keinem Zeitpunkt derartig eskaliert, dass eine Partei den Krieg ausgerufen hat. Damit hat sich das symbolische Pulverfass von Leändrien durch die politischen Wirren in den Kolonien nicht entladen - ein voller Erfolg für die friedenswahrenden Kolonisten.

Der kalte Krieg um die beiden Nationen findet zumindest mit dem Wettrennen um die unbeanspruchten Westwind-Inseln ihr Ende. Aber noch immer werden sich die beiden Giganten Stirn an Stirn gegenüberstehen. Mit Recht können sich jedoch alle Beteiligten auf die Schultern klopfen, viele von ihnen haben mehr getan, als von einem Menschen erwartet werden sollte. Einige ließen ihr Leben für den Frieden, oftmals war es ihr Opfer, welches nun das Opfer einer ganzen Generation bewahrt hat. Die politischen Intrigen, die ständige Geheimniskrämerei und die etlichen Machtspielchen ziehen sich nun aus ihren Heimen zurück. Die Weltbühne wird ihren Fokus auf die Unbekannten Landen für einen Augenblick verlieren, längst tun sich weitere Fronten auf und andere Probleme werden den alten Kontinent auf Trab halten. Das sind jedoch Dinge, welche so weit aus dem Einflussbereit unserer Kolonisten stehen, dass die Herrscher von Leändrien diesmal wohl alleine damit fertig werden müssen. Eine Zeit der wohlverdienten Ruhe wird für die Neu Corethoner einkehren - zumindest bist zum nächsten Hauptplot.

Der Hauptplot um den Kampf der Kolonien ist hiermit beendet! ✓






Phew! Das war ein Haufen Arbeit, aber es ist nach 2.5 Jahren zu einem (glücklichen) Ende gekommen! Was mir noch bleibt, ist mich bei allen für ihre Beteiligung zu bedanken, ganz gleich ob Spieler oder auch Kollegen. Der Zeitraum war geprägt von viel Vorbereitung, langen Sessions (ob im Rollenspiel, den Millionen GoogleDocs oder auch Überstunden am Grafikprogramm), Diskussionen en masse und natürlich den beliebten und äußerst kurzweiligen SL-Besprechungen. Es gab Momente, bei denen es auch mal ordentlich krachte und hitzige Gespräche hielten die Community auf Trab. Mir wurde deutlich, dass sich oft in das Rollenspiel hineingesteigert wurde, eine Tatsache, die oft für das eigene Gemüt belastend sein kann, mir aber auch zeigte, dass es zur Herzensangelegenheit wurde und die Spieler wirklich investiert waren. Ihr habt gemerkt, dass ich euch gerne fordere und manchmal an Grenzen des guten Spielgeschmacks bringe. Doch solltet ihr auch verstanden haben, dass ich diese Dinge getan habe, um mit euch eine geile Story erzählen zu können, um euch in eine Achterbahn der Gefühle zu setzen und vor allem Spaß zu haben, selbst wenn es erst wie Stress wirkte. Doch die Früchte nach all den Strapazen fühlen sich doppelt so süß an, wenn man die Arbeit dazu kennt.

Selbst hinter den Kulissen rauchten oftmals die Köpfe und auch die Spielleitung verstrickte sich in Debatten, wie nun Fairness, Konsequenz und Spielspaß unter einen Hut gebracht werden kann. Denn auch wir sind kein homogener Haufen und haben teilweise Ansichten wie Tag und Nacht, was einen guten Spielleiter überhaupt ausmacht. Darum möchte ich sie noch einmal hervorheben, denn ihre Aufopferung soll keine Selbstverständlichkeit sein - @Christian, @Lucas, @Dominic und @Denis - danke für euren Dienst an diesem Hauptplot. Noch nie habe ich erleben dürfen, wie die Spielleitung Hand in Hand an einem gemeinsamen Strang zieht und eine Kampagne von derartiger Größe auf die Beine stellt. Nicht nur über diesen Länge hinweg, sondern auch noch über andere Plattformen verknüpft und so vielschichtig mit etlichen Plotsträngen verwoben, dass ich selbst oft nicht mehr den vollen Überblick hatte. Ihr habt euch wie völlig selbstverständlich eingebracht, neue Impulse beigesteuert, mir furchtbare Ideen ausgeredet, grandiose Bauwerke hochgezogen, seid mit mir in Revision und durch alle Instanzen gegangen, habt mit Denizen alle meine jemals existierenden Lebensprobleme gelöst und euch extra die Zeit dafür eingeräumt, wo sie benötigt wurde. Alleine hätte ich das Ding hier niemals stemmen können, deswegen weiterhin: Vielen herzlichen Dank, ihr seid echt eine super Truppe!

Es wird noch ein Beitrag in diesem Thema folgen, bei dem ich etwas aus dem Nähkästchen plaudern werde und viele Geheimnisse aus diesem Plot offenbare, damit diese endlich für alle einsehbar sind. Immerhin ganze 18 Fraktionen haben (mehr oder weniger) im Hintergrund agiert und hatten ihre eigenen kleinen Ziele, Motivationen, NPCs und einbezogene Spieler. Zu jedem werde ich in einem kurzen Abriss ihre jeweiligen Storylines zusammenfassen und die Aktivitäten auf den Westwind-Inseln beleuchten. Sofern sie mir noch einfallen, werde ich außerdem meine liebsten Top-Momente aus diesem Plot noch einmal Revue passieren lassen. Zusätzlich zu dieser "Auflösung" wird außerdem noch ein Feedback-Thema im entsprechenden Unterforum eingerichtet, bei dem ihr eure eigene Rückmeldungen geben könnt. Bis dieses Thema existiert, könnt ihr euch ja bereits vorher eure Gedanken machen: Welche Feature sollten eventuell für die kommenden Ereignisse übernommen werden? Was war richtig scheiße und darauf kann in Zukunft gerne verzichtet werden? Wo waren eure eigenen Highlights und Downer? Wem werdet ihr für den Rest eures Lebens nie wieder vertrauen können? Ist Dummheit gefährlicher als Boshaftigkeit?

Das hier ist natürlich keine Abschiedsnachricht, denn mit dem Ende eines Hauptplots wird Platz für einen völlig neuen und frischen Hauptplot frei. Dieser wird allerdings nicht in den nächsten Wochen freigeschaltet, sondern vermutlich erst in einigen Monaten. Nun wird nach bisheriger Erfahrung ohnehin erst einmal ein Sommerloch folgen (übrigens das 10. Sommerloch, welches diesen Server schließen wird!) und etwas Ruhe und Leere über über uns fegen. Damit habe ich auch erstmal kein Problem, weil ich selber etwas Auszeit benötigen werde. Nutzt die Zeit und erholt euch alle gut, denn es wird auf alle Fälle weitergehen - das ist hoch und heilig versprochen!

~ René




[Bild: B40PrAf.png]

Der Preis des Friedens

Natürlich habe ich den wichtigsten Teil nicht vergessen: Die Früchte eurer Arbeit! Wir haben uns diesmal nicht lumpen lassen, eine so lange Kampagne soll entsprechend gewürdigt und belohnt werden. Die folgenden Belohnungen stehen tendenziell allen Spielern zu, welche Teil des Hauptplos waren: Allen. Die Spielleitung setzt hier keine Vorgabe, wer es sich auf welche Weise auch immer verdient hätte, die Belohnungen einzustreichen und sich "genügend" in den Plot eingebracht hat. Diese Entscheidung sollt ihr ganz alleine treffen - wessen Charakter es also nach eigenem Ermessen verdient hat, darf sich frei bedienen. Die Spieler, dessen Charaktere unmittelbar oder im Verlauf dieses Abschlusses sein Ende gefunden haben, dürfen diese Belohnung auch Ersatzweise für den neuen Charakter auswählen.

Zugewinn von Gildenruf
Nachträglich wurde ein Gildenauftrag ausgeschrieben, welcher wie sonst auch die Wettkampfteilnahme zum Ziel hatte! Ihr hattet Erfolg!
+15 Gildenruf auf das Kartographen-Konto (wird von mir nur eingetragen, auf etwaige Gildenbelohnung selbstständig achten)

Regeneration von Stabilität
Ihr habt einen unnötigen und äußerst blutigen Krieg verhindert, welche Taten sollten einem Menschen noch mehr Seelenbalsam verschaffen?
Stabilität wird vollständig regeneriert!

Verteilung von Fertigkeitshaken
Ihr habt Dinge erlernt und Erfahrungen gemacht, welche man auf keiner Akademie beigebracht bekommt. Die harte Schule des Lebens!
+3 Doppel-Haken auf beliebige Fertigkeiten!

Erhöhung von Attributspunkten
Was euch nicht umbringt, macht euch nur härter! Nach diesen Strapazen geht ihr deutlich gestärkter und zäher hervor, als ihr jemals wart!
+5% auf beliebige Attributspunkte!

Zugewinn von Karmapunkten
Eure Taten sprechen für sich, das sieht sogar der liebe Deyn Cador! Aus diesem Grund beschert er euch eine besonders saftige Glücksdusche!
+50 reine Karmapunkte auf die Hand!

Einmaliges Achievement
Ein permanenter Effekt, welcher euren Charakter nach seinen Taten offenbar zu einem besseren Menschen macht. Notiert euch folgendes "Achievement", in einer von euch ausgewählten Schreibweise, egal ob unter Beschreibung, Charakterwerte oder ganz am Schluss in eurem Charakterbogen: "Friedenswahrer [✿]" / "Friedenswahrer [Kampf der Kolonien]" / "Friedenswahrer [KdK] / "Friedenswahrer [2022]" / "[✿]" / [Bild].
Die maximale Karmakapazität erhöht sich permanent auf 110!

[Bild: htdU44b.gif]
Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016