Athalon - Board / Athalon / Bewerbungen / Bewerbung Aurelia_Besson Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)
Neue Beiträge ansehen | Heutige Beiträge ansehen

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 3 Bewertungen - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewerbung Aurelia_Besson
Verfasser Nachricht
Aurelia_Besson Offline
Einwohner Neu-Corethons
***

Beiträge: 24
Registriert seit: Jan 2018
Minecraft: Aurelia_Besson
Bekannt als: Aurélia Besson
Beitrag #1
Bewerbung Aurelia_Besson
Grüßt Euch,

um mich einmal kurz vorzustellen, mein Name ist Jessy, ich bin 28 Jahre alt und spiele mittlerweile "erst" seit ungefähr 3 oder 4 Jahren Rollenspiel. Angefangen über Minecraft, habe ich zusätzlich noch knapp 4000 RP-Stunden in dem Spiel Life is Feudal verbringen dürfen. Nach langer Überlegung hat es mich allerdings wieder zu Minecraft gezogen, da dort die Möglichkeiten einfach viel größer zu sein scheinen.
_____________________________

Da ich ungerne die Geschichte meines Charakters bereits in der Bewerbung spoilern möchte, habe ich eine andere kleine Geschichte als Example.
_____________________________

Es war ein klarer und kalter Wintertag im Jahre 1342. Die Sonne bildete ein glitzerndes Lichterspiel auf der unberührten Schneedecke und vereinzeltes Wild schürfte im Schnee, auf der Suche nach kleinen Gräsern. Abseits erahnte man durch die tiefen Spuren eines Karrens den Weg, der sich durch das Land schlängelte.

Die Ruhe, welches dieses Bild ausstrahlte, wurde nur von den fernen Geräuschen einer Stadt unterbrochen. Ein Wegweiser am Rande der Straße ließ verdeuten, dass es sich um Trutzthal handeln musste. Ein reges Treiben begann, denn die Stände hatten den Markt eröffnet. Menschen liefen umher, tummelten sich um die beliebtesten Stände und es wurde geschubst und gemotzt. Ein normaler Morgen in Trutzthal. Vom Ei bis zum größten Fisch wurde alles über die Theke gepriesen. Inmitten dieser Menge bahnte sich ein kleines Mädchen den Weg durch die Leute, darauf bedacht niemanden anzusehen oder anzurempeln. Ihr Aussehen verriet, dass sie nicht hier war um etwas zu kaufen. Das lange farblose Kleid hing ihr viel zu groß bis zum Boden und der Saum war verdreckt und verschlissen. Ihre löchrigen und dünnen Schuhe hielten die Kälte kaum draußen, doch war es immer noch besser, als Barfuß über die noch mit Frost bedeckten Pflastersteine zu laufen. Die dunkelbraunen Haare des Mädchens wirkten nicht sehr gepflegt und nur notdürftig durch gekämmt, doch ihr Gesicht war sauber. Ihr Name war Layla und sie war gerade erst 12 Sommer alt. Vorsichtig schaute sie sich in der Menschenmenge um und entdeckte eine Frau, welche gut gepflegt und gekleidet wirkte.
Mühsam windete Layla sich durch den Trubel und gelangte schließlich zu der Dame, an deren Rock das Mädchen auch sogleich vorsichtig und zurückhaltend zupfte. Die Frau schaute sich um, zunächst auf ihrer Höhe, bis sie letzten Endes doch hinab schaute und Layla erblickte. In ihrem Blick zeigte sich Ablehnung und sie neigte sich von ihr weg. „Um Himmelswillen, was willst du denn?“ fauchte sie feindseelig und löschte damit die kleine Hoffnung, die in Layla gerade noch aufgestiegen war. Schüchtern und mit all dem verlorenen Selbstbewusstsein sagte sie zögerlich „Entschuldigt, ich .. ich wollte fragen, ob ihr vielleicht ein paar Kupfermünzen für mich hättet, damit ..“ Doch da fuchtelte die Frau schon mit den Händen. „Verschwinde du Balg. Wenn deine Eltern schon kein Geld haben, dann hätten sie dich lieber verschwinden lassen, als sie noch die Möglichkeit hatten“. Nach einem abschätzigen Blick drehte die Frau sich auch schon wieder um.
Layla, welche immer noch den Saum des Rockes unbewusst in der Hand gehalten hatte, ließ diese sinken und verschwand mit einem betroffenen Blick.

Die Sonne wanderte am Himmel ihren gewohnten Pfad entlang und die Schatten in der Stadt wurden allmählich länger. Das Mädchen stand am Rande der Stadt und blickte auf die 3 Kupfermünzen, welche sie in der Hand hielt. Unwohl umschloss sie das Geld und streichte sich über den Unterarm. Schon lange hatte sie nicht mehr so wenig mit nach Hause gebracht. Allmählich verlor sie den Obulus ein kleines hilfloses Kind zu sein...

_____________________________

Natürlich habe ich mir den Leitfaden, sowie die verschiedenen Völker und Länder angesehen Auch habe ich mich informiert, um eine serverseitig, harmonische Hintergrundgeschichte im petto zu haben. Zumindest hoffe ich das derzeit noch ^^''

Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit :)

Auf bald,

Aurelia
20.01.2018 23:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
IDammned Offline
Altbackener Newfag
***

Beiträge: 277
Registriert seit: Jun 2015
Minecraft: IDammned
Bekannt als: Lucièn Avicènna
Beitrag #2
RE: Bewerbung Aurelia_Besson
Hallo Jessy!

Deine Bewerbung mitsamt Geschichte hört sich für mich gut an, daher würde ich
dich gerne in den TS zum Bewerbungsgespräch einladen.
Ob du heute Nacht noch kommst oder im Laufe der kommenden Tage steht dir dabei offen.

MfG IDammned


Altbackener Newfag
Die Impertinenz in Person
Der Mentorfag
Stadtbekannter Gopnickzigeuner
20.01.2018 23:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste