Athalon - Board / Athalon / Bewerbungen / Bewerbung von Amoris Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)
Neue Beiträge ansehen | Heutige Beiträge ansehen

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewerbung von Amoris
Verfasser Nachricht
Amoris Offline
Einwohner Neu-Corethons
***

Beiträge: 1
Registriert seit: Feb 2018
Minecraft: Amoris
Bekannt als:
Beitrag #1
Bewerbung von Amoris
Guten Tag/Abend,

ich fand diesen Server über eine Seite namens "Reallife Top Minecraft Server"

Über mich :

Mein Name lautet Marlies ich bin 14 Jahre alt, Weiblich und komme aus Bayern.
Meine Hobbys sind lesen (Gedichte, Thriller und Fantasy) und ich beschäftige mich sehr gerne mit Tieren und
gucke sehr gerne Animes.

Meine Roleplay Erfahrungen :
Ich bin ein großer Roleplay Fan, und fing vor 1,5 Jahren damit an.
Bis jetzt war ich nur auf Servern die nun geschlossen haben, oder auf englischen Roleplay servern.
Außerdem Betreibe ich sehr viel Roleplay in chat's usw. welche aber auch langam"sterben" was ich sehr schade finde.

Die Geschichte :

Charakter : Ein junges Mädchen im Alter von ca. 14-15 Jahren

Diese Geschichte wird aus der Sicht eines Jungen Mädchens erzählt.

Guten tag,
Mein Name ist Misa und ich möchte euch von meiner Geschichte erzählen.

Ich war wie immer in meinem Zimmer und Zeichnete dies, was ich aus meinem Kleinen Fenster erblicken konnte,
denn meine "Eltern" welche mich adoptierten, ließen mich nicht nach draußen gehen.
Sie sagten es sei zu gefährlich für ein Mädchen wie ich, welches den tot ihrer Eltern sah.
Ich war nie neugierig und wollte auch gar nicht nach draußen bis ich dieses Licht sah,
es war so hell und ich bekam ein warmes Gefühl wenn ich es sah.
Eines Tages konnte ich nicht mehr und wollte einfach raus, ich wollte dieses Licht sehen,
schrie und weinte ohne Grund.
Bis auf diesen einen Tag der wohl mein Leben veränderte.
Es fing an, als ich Träume Bekam welche immer realistischer und Länger wurden.
Natürlich erzählte ich meinen Adoptiveltern davon aber sie Interessierten sich nicht dafür und fingen an zu lachen wenn ich dies erwähnte.
Ich zog mich immer Mehr zurück und wollte nicht einmal etwas essen oder trinken, dieses licht was war das Bloß ?
Als ich wieder einschlief war es anders, es war dunkel und ich konnte nichts erkennen, es war so Dunkel dass ich in diesem Traum stolperte und in einen Bach fiel.
Doch ich konnte mich weder bewegen noch atmen, ich bekam Panik und wachte nicht auf und versuchte es so lange bis mir schwindelig wurde und ich bewusstlos wurde.
Als ich wieder aufwachte lag ich auf weichem Boden und nicht wie gewöhnt in meinem Bett.
Es roch nach Roten Rosen und ich fühlte mich wohl obwohl es stockfinster war und ich nichts sehen konnte tastete ich mich an Kalten und feuchten Steinwänden voran.
Ich hörte nur Tropfen, welche auf steine fielen,
Ich stolperte mich langsam aber sicher voran bis ich Licht erblickte und unbeschreibliche wärme spürte,
doch als ich Draußen war sah ich einen Fremden Wald welcher wunderschön aussah, nachdem bemerkte ich dass ich andere Kleidung anhatte, ich Trug einen Bogen auf dem rücken und eine wunderschöne Leder Robe.
Alles war so Hell und sah so fröhlich aus.. aber ist das ein Traum ?
ich kniff mir in den arm und erschrak, Ich konnte den schmerz fühlen, also ist das die Realität ?
Mit tausenden von fragen in meinem Kopf schlenderte ich durch den wald bis ich auf ein Dorf traf,
die Leute waren sehr freundlich und baten mir ein Bett und etwas zu Essen an, ich erwiderte und schlief schnell ein.
Doch dann wachte ich auf ! Aber immer noch nicht in meinem gewohntem umkreis sondern im Bett meines Zimmers welches mir vom wirt des Gasthauses angeboten wurde.
Es war noch dunkel draußen und ich entschloss mich raus zu gehen da ich noch einmal nachdenken und frische Luft schnappen wollte.
Als ich dann draußen war ging ich zu einem Kleinen Teich wo gold leuchtende Fische schwammen, doch Plötzlich tauchte eine weiß-Leuchtende Eule auf.
Ich folgte ihr und sie führte mich auf einen Hügel und auf diesem Hügel war dieses Licht.. ich näherte mich dem unbekannten, und erkannte Umrisse zweier Personen.
Ich trat immer näher und näher bis ich sie erkannte.. es waren meine Eltern welche ich damals durch einen Hausbrand verlor...

[ENDE]

ich lese zwar gerne, bin aber nicht die kreativste, aber trotzdem hoffe ich dass euch diese kleine Geschichte gefallen hat!
Danke für die Aufmerksamkeit Big Grin
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.02.2018 21:32 von Amoris.)
06.02.2018 21:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
IDammned Online
Altbackener Newfag
***

Beiträge: 261
Registriert seit: Jun 2015
Minecraft: IDammned
Bekannt als: Lucièn Avicènna
Beitrag #2
RE: Bewerbung von Amoris
Hallo Marlies!

Deine Bewerbung mitsamt Geschichte hört sich für mich durchaus interessant an - es hapert hier und da ein wenig an der Umschreibung der Geschehnisse da die Geschichte vor allem im weiteren Verlauf eher oberflächlig umschrieben wird, jedoch muss ich sagen hat mir der Twist am Ende gefallen! Allerdings solltest du im Rollenspiel ein wenig auf deine Groß/Kleinschreibung achten Smile
(No offense, das passiert den besten)
Ich lade dich hiermit zum Gespräch im Teamspeak ein.
Ob du heute Nacht noch kommst oder im Laufe der kommenden Tage steht dir dabei offen.

MfG Steffen


Altbackener Newfag
Die Impertinenz in Person
Der Mentorfag
09.02.2018 02:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste